Logo

Sie sind hier:

Das Einblasverfahren

Die Zellulosefaser wird mit einer speziellen Einblasmaschine über Schläuche in Hohlräume, oder offen auf die Konstruktion eingeblasen. Das festgepresste Ballenmaterial wird durch die Einblasmaschine aufgelockert und in die Zellradschleuse befördert.

Durch Turbinengebläse wird Luft hinzu gegeben. Dadurch werden die Flocken durch gerillte Schläuche zur Einblasöffnung befördert. Durch die gerillten Schläuche werden die Flocken nochmals aufgewirbelt und dadurch entsteht ein sauberes, gleichmäßiges Flockenbild.

Durch diese Verwirbelungen ist gewährleistet, daß keine Fugen, Hohlräume oder Ähnliches entstehen können.

Zur Überprüfung der Setzungsdichte werden die Proben gezogen und gewogen. Hier kann festgestellt werden mit wieviel kg/m³ eingeblasen worden ist.

Unsere Partner für zukunftsorientiertes Wärmedämmen:

Thermofloc-Logo Climacell-Logo

So dämmt unsere Generation